DataFeedWatch.de Demo anfragen

adidas Fallstudie: Feed Management und Optimierung

Posted on Dezember 7, 2016 by Martin Ender

adidas Fallstudie Feed Management und Optimierung

 

Adidas ist einer der 100 erfolgreichsten Marken. Sie verkaufen Sport- und Kleidungsprodukte auf der ganzen Welt, mit zwei Marken: Adidas und Reebok. Die Einnahmen durch Internethandel sind ein großer Teil des jährlichen Umsatzes der Marke und Online-Marketing ist vorrangig für ihren Erfolg. Adidas hat sich für DataFeedWatch entschieden um aktiver in Feeds einzugreifen und um sicher zu gehen, dass ein besserer Feed zu einer besseren Kampagnenleistung führt.

Wychert Oskam ist der Global Paid Manager bei adidas und überwacht die Feed-Aktivitäten in allen Ländern.

Optimierungen um die Kampagnenleistung zu verbessern

Wir steuern hunderte Datenfeeds in dutzenden Ländern. Diese zu optimieren ist ein laufender Prozess; wir verändern unsere Feeds jeden Tag. Wir verbessern auch unsere Kanalfeeds um einen direkten Effekt auf den ROI unserer Kampagnen zu haben. Hier haben wir ein paar Beispiele:

(Konversionsrate verbessern) Bessere Kategorisierungen

Jeder Shoppingkanal hat seine eigenen Produktkategorien. Es ist wichtig, dass jedes Produkt der passenden Kanal-Kategorie zugeordnet wird; das hilft, unsere Produkte mit den richtigen Suchanfragen angleichen zu können. Die meisten Shoppingseiten ermöglichen es Konsumenten auch nach (Sub-)Kategorien zu suchen, deswegen ist es wichtig, dass unsere Produkte in den richtigen Sub-Kategorien erscheinen.

DataFeedWatch hat ein zusätzliches Feld namens “enhanced product type” erstellt, welches die Werte mehrerer Input-felder kombiniert, da die Daten in diesem Feld einschlägig genug sind, um unsere Produkte den richtigen Kategorien in Google und anderen Kanälen zuzuordnen.

(Ablehnungen verringern) fehlende Werte hinzufügen

Vollständige Daten für alle Produkte zu haben ist essentiell; Produkte denen ein paar Felder fehlen erhalten schlechte Anzeigen oder werden sogar abgelehnt. Manche Felder in unseren Ursprungsfeeds haben keine Werte für bestimmte Produkte. Wir benutzen DataFeedWatch um sicherzugehen, dass alle unsere Produkte die richtigen Werte besitzen. Beispiele: Fügen Sie ‘unisex’ zu allen Produkten, die kein Geschlecht haben oder ‘men’ wenn dies im Produkttyp enthalten ist.

(Bids OptimierenCustom Labels

Manchmal wollen wir unsere CPC-Bids für bestimmte Produkte angleichen. Das kann nur mit Hilfe von Custom Labels geschehen. Wir haben verschiedene Custom-Labels für mehrere Attribute, die wichtig für uns sind, zum Beispiel: Welches Produkt wird für welchen Sport benutzt? Welche Art von Kleidungstück ist es, etc. Das ermöglicht uns unsere Bids bei Google Shopping sehr genau zu adjustieren.

(ROI Optimieren)  Unprofitable Produkte entfernen

Wir verwalten unsere Kampagnen ausschließlich durch (Sub-)Kategorien. Wir wissen, dass es in jeder Kategorie Produkte gibt, die besser funktionieren als andere. Wir wissen nur nicht genau welche Produkte schlechter abschneiden. Für manche Kanäle kennen wir die Ergebnisse, aber dennoch, mit 10.000 Produkten pro Geschäft ist es nicht möglich diese zu optimieren.

Mit DataFeedWatch-Analytics, können wir die Kosten und den Umsatz jedes einzelnen Produkts auf jedem Kanal prüfen. Unprofitable Produkte können wir dann aus unserem Shopping Feed mit einem einzigen Klick entfernen: Produkte mit vielen Klicks aber keinen Konversionen, mit einem zu hohen CPA oder einem zu niedrigen ROAS, usw.

Zentrale Optimierung

Manche Daten-Optimierungen finden auf regionalen Level statt. West-Europa zum Beispiel hat dutzende Online Stores die oft die ähnlichen Verbesserungen erfordern. Es ist zeitaufwendig einfache Änderungen dutzende Male durchzuführen. Aber DataFeedWatch haben eine Enterprise Funktionalität die es uns erlaubt einzelne Optimierungen in mehreren Shops und Kanälen vorzunehmen.

Beispiel:

  • Manche Produkte müssen (temporär) aus den Reebok Feeds entfernt werden.
  • Manche Kanäle in verschiedenen Ländern haben ein exakt gleiches “Mapping”. Wenn etwas verändert oder optimiert werden muss können wir das in allen Feeds zur selben Zeit vornehmen.
  • Die Kategorisierung ist meist in Ländern mit gleicher Sprache sehr ähnlich (z.B. Lateinamerika). Kategorien können in Kanäle verschiedener Länder kopiert werden.

Veränderungen in allen Feeds zur selben Zeit vorzunehmen erspart eine Menge Zeit (auf regionalen und lokalen Level) sie geben uns bessere Kontrolle und ermöglichen es uns schneller fortzufahren.

Globale Durchführung

PPC-Manager auf 5 Kontinenten optimieren gerade ihre Datenfeeds. Für viele ist das eine neue Erfahrung. Es ist essentiell, dass die Datenfeed-Tools intuitiv sind, sodass die Durchführung schnell und mühelos ist. DataFeedWatch hat sich als sehr komfortabel herausgestellt und das Training konnte online in nur 30 Minuten durchgeführt werden; das sorgt für eine unglaublich schnell Markteinführung. Der Support stand fast rund um die Uhr zu Verfügung um Fragen von adidas Kampagnen Manager zu beantworten und sie bestens zu beraten.

Schedule Demo

 

Über DataFeedWatch

DataFeedWatch ist Data Feed Management Software die es Händlern ermöglicht ihre Produkt-Data-Feeds auf MagentoShopifyVolusion3DcartBigCommerceWooCommerce, und vielen anderen Shopping Carts für Google und 1000+ Shopping Channels

Share Button

Posted in: Uncategorized

Leave a Reply

Wie Sie Ihre Google-Verkaufszahlen in nur einer Stunde verdoppeln

E-Book kostenlos herunterladen!