Überprüfen Sie die Leistung jedes Produktes mit DFW-Analytics

    Überprüfen-Sie-die-Leistung-jedes-Produktes-mit-DFW-Analytics 

    DataFeedWatch-Analytics zeigt Ihnen Klicks, Konversionen und Umsätze für jedes einzelne Produkt. Sie sehen, welche Produkte unrentabel sind und können diese mit einem Klick aus Ihren Data Feeds entfernen.

    Auf diese Weise sind die unrentablen Produkte nicht mehr Teil Ihrer Kampagnen und Ihr Werbebudget wird nur für Produkte ausgegeben, die Ihnen Geld einbringen.


    Wie Sie Ihren ROI mit DFW-Analytics steigern

    Sie verwalten Ihre CPC-Kampagnen auf (sub-)Kategorie oder Marke oder einer Kombination, denn

    a) die Verwaltung pro Produkt würde zu viel Zeit in Anspruch nehmen
    b) die meisten Kanäle liefern Ihnen keine Daten auf Produktebene

    Mit DFW-Analytics optimieren Sie die Gesamtperformance der Kampagne weiter, aber Sie fügen noch eine weitere Optimierung hinzu:

     

    1. Finden Sie Ihre unprofitablen Produkte in 20 Sekunden

    datafeedwatch-analytics-filtert-unrentable-Produkte

    2. Entfernen Sie unrentable Produkte mit einem einzigen Klick

    Entfernen-Sie-unrentable-Datafeedwatch-Analysen

     

    Das Entfernen von Produkten, die nur Geld kosten, ist eine große Ersparnis. Sie verschwenden diesen Teil Ihres Werbebudgets nicht mehr, sondern geben ihn für profitable Produkte aus.


    Weitere Vorteile

    Identifizieren Sie Ihre Gewinner

    Auf die gleiche Weise können Sie die leistungsstärksten Produkte identifizieren. Wenn Sie wissen, mit welchen Produkten Sie den größten Gewinn erzielen, können Sie Ihre Gebote erhöhen, Titel verbessern, etc.

    Alle Performance-Ddaten auf einer Seite

    Sie können die Leistung Ihrer Produkte auf jedem Kanal auf einer einzigen Seite überprüfen. Das ist so viel einfacher zu überprüfen und zu vergleichen, als sich bei jedem Kanal anmelden zu müssen.

    Kanalübergreifend optimieren

    Sie können für jedes Produkt sehen, wie es sich auf den verschiedenen Kanälen verhält. Einige Produkte schneiden auf Kanal A gut ab aber nicht auf Kanal B oder umgekehrt.

    Preis: $0

    DFW Analytics ist KOSTENLOS. Gratis. 0 Dollar pro Monat pro Shop. Mit Grüßen von den Jungs von DataFeedWatch. Viel Spaß!


    Wie funktioniert das?

    Ganz einfach: Wir fügen Tracking-Code zu Ihren Produkt-URLs hinzu & wir bitten Sie, eine Zeile zusätzliches Google Analytics Javascript auf Ihrer Website zu installieren.

    Das ermöglicht es uns, Daten auf Produktebene (und für jeden Kanal) zu verfolgen. Wir laden dann Ihre Google Analytics-Daten herunter und stellen alle Performance-Daten pro Produkt in einer einfachen Übersicht dar:

    datafeedwatch-analytics-Filterprodukte


    Wie kann ich Analytics bekommen?

    Ganz einfach: Sie klicken auf der Analytics-Seite auf 'Install'.


    kanalseite-dfw-analytics

    Sie werden aufgefordert, sich in Ihr Google Analytics-Konto einzuloggen und den Zugang für DataFeedWatch zu genehmigen und das richtige Profil auszuwählen.

    Das war's schon!

    Bitte beachten Sie, dass es bis zu 24-48 Stunden nach dem Hinzufügen des Google Analytics Javascript zu Ihrer Website dauert, bevor Sie die ersten Ergebnisse sehen. Und es wird einen Monat dauern, bis Sie 30 Tage lang Daten auf Produktebene gesammelt haben. Beginnen Sie also noch heute!

    FAQ: Kann ich auch CPC und CPA sehen?

    JA, die Kostendaten sind ein Zusatzmodul, das wir derzeit einer begrenzten Anzahl von Beta-Benutzern anbieten. Pingen Sie uns an, wenn Sie es hinzufügen möchten, bevor wir es offiziell veröffentlichen!

    FAQ: Was passiert mit meinem eigenen Tracking-Code?

    Nichts. Es bleibt, wie es ist. Egal ob Ihre eigenen UTM-Codes bereits im Source-Feed waren oder ob Sie sie im DFW hinzugefügt haben: unser Analytics-Tracking-Code wird hinzugefügt. Also: hinter Ihrem.

    FAQ: Meine AdWords-Daten unterscheiden sich von Ihren DFW-Analytics-Daten

    Ja. Das ist korrekt. Sie wissen, dass wir die Daten aus Ihrem eigenen Google Analytics-Konto verwenden. Und auch wenn AdWords und Analytics von Google stammen, werden sie nicht auf die gleiche Weise verfolgt. Lassen Sie mich ein paar Beispiele nennen:

    Besuche vs. Klicks

    • Einige Besuche können dem Ziel "Alle Produkte" in AdWords zugeschrieben werden, aber der spezifischen Produktanzeige in Analytics.
    • Wenn Leute auf eine PLA klicken, die Seite als Lesezeichen speichern und am nächsten Tag wieder aufrufen, zählt dies als 2 Besuche in Analytics - aber nur 1 Klick in AdWords.

    Transaktionen vs. Konversionen

    • Analytics weist AdWords eine Konversion zu, wenn AdWords den letzten Klick 'geliefert' hat - AdWords weist alle Konversionen AdWords zu, wenn eine Anzeige jemals angeklickt wurde.
    • AdWords und Analytics haben unterschiedliche Cookie-Zeiten

     

    New Call-to-action