Die 10 profitabelsten Datenfeed Optimierungen

    Ein Datenfeed ist die Basis auf der Ihre Kampagne auf Google oder anderen Shopping Kanälen gebaut sind. DatenFeed Management und Kampagnen-Management sollten Hand in Hand gehen. Umso besser der Feed ist, desto besser wird die Kampagne sein.

    Wir haben die Datenfeed Optimierungen, die unsere Kunden in den letzten 12 Monaten durchgeführt haben, analysiert. Diese 10 gefallen uns am Besten:

    1.Entfernen Sie unprofitable Produkte

    Einige Produkte erhalten viele Klicks werden aber nie verkauft. Wenn Sie diese “Verlierer“ aus Ihrer Kampagne entfernen sparen Sie eine Menge Geld. Geben Sie Ihr Budget nur für Gewinner aus.

    Mit DataFeedWatch-Analytics können Sie Ihre “Verlierer” mit nur einem Klick identifizieren und dann entfernen.

    DFW Analytics - Remove Unprofitables

    2. Stellen Sie die Verfügbarkeit ein

    Wenn die Verfügbarkeit zu jedem Produkt in Ihrem Data-Feed ist, werden Sie nicht länger Ihr Werbe-Budget für Produkte, die nicht auf Lager sind, verschwenden:
    Volusion Availability

    3. Fügen Sie den Produkttyp hinzu

    Auf Ihren eigenen Produkttyp zu setzen ist effektiver, als auf die gewöhnlichen Kategorien eines Kanals zu setzen.

    Wenn Sie Ringe verkaufen, haben Sie wahrscheinlich drei Produkt Typen: Silber, Gold und Diamant. Aber Google hat nur eine Kategorie Apparel & Accessories > Jewelry > Rings.

    Wenn Sie auf die (Google) Kategorie setzen, haben Sie nun ein Gebot für alle Ringe. Wenn Sie Produkttypen zu ihrem Datenfeed hinzufügen, können Sie separate Gebote für jeden Ringtyp setzen.

    8 Product type DFW

    oder

    DFW Product type mapped from Description

    4. Verwenden Sie Custom Labels

    Wenn Sie auf etwas anderes als Kategorien oder Marken setzen wollen, müssen sie ein Custom Label für Preisspanne, Saison oder Angebot erstellen. Das erlaubt Ihnen für teure Produkte mehr zu bieten (oder für Produkte die diese Woche im Sale sind). Sie können Ihren RoI drastisch erhöhen wenn Sie auf spezifische Merkmals setzen.

    DFW Custom Label for Price

    5. Wählen Sie die besten Bilder aus

    Jedes Produkt hat mehrere Bilder, die es in verschieden Farben und aus verschiedenen Blickwinkel zeigen. Sie müssen sicherstellen, dass für jedes Produkt das beste Bild im Datenfeed ist. Der Default Image Selector in DataFeedWatch ermöglicht es Ihnen, das beste Bild für Ihr Produkt mit nur einem Klick auszuwählen.

    Adidas sneaker Vulc Star Low Blue - Image Selector - product box

    6. Optimieren Sie Ihre Produkttitel

    Fügen Sie wichtige Merkmale wie Marke, Farbe, Größe und die wichtigsten Keywords im Titel hinzu:

    DFW Combine Brand Name Color + Add suffix

    7. Fügen Sie die Kanal-Kategorien hinzu

    Ihre Conversion-Rate wird sich erhöhen, wenn Sie die genauesten Sub-Sub-Sub-Kategorien jeder Channel-Taxonomy hinzufügen.

    Volusion Google Categories with suggestions

    8. Werbeaktionen

    Aktionen sind eine der besten Methoden um aus der Masse herauszustechen und Ihren Verkehr und Ihre Konversionen zu erhöhen.
    DFW Google Shopping Promotions feed Map fields

    9. Item Grupp ID oder Parent ID hinzufügen

    Wenn Sie die Parent-Produkte identifizieren können, können Sie
    - nur Parent-Produkte an gewisse Kanäle senden (anstatt alle Varianten)
    - Performance Daten für alle Varianten sammeln und die Performance auf Parent-Level begutachten

    DFW Item group ID

    10. Mobile Link

    Wenn Ihre Seite eine Mobile Version besitzt, ist es wichtig, dass Sie die Shopping Kanäle darüber informieren. Daraufhin können Sie diese, mit den Produkt-Anzeigen der mobilen Versionen Ihrer Produkt-Seite, verlinken.
    DFW Mobile link

     

    data-feed-optimization-guide-de