Google Search Text Ads mit einem Produktdatenfeed erstellen

    Google-Search-Text-Ads-Produktdatenfeed-erstellen

    Mit Anzeigen, die auf dem SERP immer mehr Platz beanspruchen, ist es für Werbetreibende von größter Bedeutung, sowohl bei Google Shopping als auch bei den normalen Suchergebnissen präsent zu sein.

    Dies erhöht die Sichtbarkeit und Bekanntheit der Marke, die Chance, Klicks zu erhalten, Traffic zu generieren und letztendlich den Umsatz zu steigern.

    Vergessen Sie nicht, je mehr Platz Ihre Anzeigen auf der Google-Suchergebnisseite einnehmen, desto weniger tun dies die Ihrer Konkurrenten.

    Nach dem Start unserer neuesten Funktion, den DataFeedWatch Produkt Textanzeigen, wollten wir uns näher mit dem Thema Feed-gesteuerte Textanzeigen bei Google befassen.

    Klicken Sie auf die Links, um direkt zu einem bestimmten Abschnitt zu gelangen:

     

    Was sind Feed-gesteuerte Textanzeigen

    Wie Feed-gesteuerte Textanzeigen erstellt werden und wofür man sie nutzt

         #1 Promotionen und Rabatte bekannt machen

         #2 Social Media-Hype nutzen

         #3 Dringlichkeit aufbauen

    Feed-gesteuerte Textanzeigen Pros und Cons

    Wie Sie loslegen können

    Was sind Feed-gesteuerte Textanzeigen

    Feed-gesteuerte Textanzeigen, auch bekannt als Feed-basierte Textanzeigen oder Inventar-verbundene Text Ads, sind Anzeigen in der Suche, die Werber erstellen können, um wichtige Produktinformationen wie Name, Preis und Verfügbarkeit bei speziellen Produktsuchen auf Google anzuzeigen.

    Diese Anzeigen ergänzen in der Regel die PLAs und erhöhen die Chancen für E-Commerce-Unternehmen, ihre Produkte zu zeigen und den Traffic und den Umsatz zu maximieren.

    Während Google Shopping ein wesentlicher Bestandteil der Werbestrategie jedes Online-Händlers ist, können Werbetreibende neben den Einkaufsergebnissen auch Suchtextanzeigen schalten.

    Es gibt keine Konkurrenz zwischen Einkaufs- oder Suchanzeigen. Sowohl PLAs als auch Suchtextanzeigen können gleichzeitig geschaltet werden.

     

    Zurück zum Anfang oder BUCHEN Sie Ihre Feed-Basierte TEXTANZEIGENDEMO.


    Wie Feed-gesteuerte Textanzeigen erstellt werden und wofür man sie nutzt

     

    Feed-basierte-extanzeige-Google-Search-Google-Shopping-Ergebnisse 

     

    Bei der Suche nach dem Buch „Donals Essen in Minuten“ erscheint Easons.com zweimal.

    Das Buch wird in den Einkaufsergebnissen oben auf der Seite und als reguläre Suchanzeige direkt darunter angezeigt. Blackwells und eBay teilen sich den Rest des Anzeigenplatz.

    Beachten Sie, dass die Suchanzeige ebenso wie die Einkaufsanzeige sowohl den Titel als auch den Preis des Buches enthält.

    Anzeigen mit Produkttitel und Preis können natürlich manuell erstellt werden. Aber was ist, wenn Sie Hunderte, wenn nicht Tausende Produkte bewerben möchten? Natürlich möchten Sie Ihre Tage und Nächte nicht damit verbringen, Tausende Textanzeigen manuell zu aktualisieren.

    Aus diesem Grund sprechen wir über Feed-gesteuerte Textanzeigen.

    Suchanzeigen, die dynamisch relevante Produkt-Feed-Attribute wie Titel und Preis anzeigen, ohne manuelle Arbeit. Im folgenden Beispiel hat derselbe Werbetreibende auch den Namen des Autors des Buches in die Anzeige eingegeben, der seinem Produkt-Feed entnommen wurde.

    Feed-basierte-Textanzeige-Google-Search

    Andere beliebte Nutzen der Feed-gesteuerten Produktanzeigen sind:

     

    #1 Promotionen und Rabatte bekannt machen

    Wenn Ihr Feed sowohl den Original- als auch den Verkaufspreis eines Produkts enthält, können Sie beide in Ihren Textanzeigen anzeigen lassen, um den Rabatt deutlich zu machen.

    feedbasierte-Textanzeige-Google-Search-Call-Out-Rabatt

    Wie Sie als E-Commerce-Werber bestimmt schon herausgefunden haben, sind Online-Shopper sehr empfänglich für solche Promotionen. 

    Nichts generiert mehr Klicks als einen Sale anzukündigen.

    Feed-basierte-Textanzeige-google-Suche-war-jetzt-Preis

       

    #2 Social Media-Hype nutzen

    Sie können etwas konkreter werden und die Verkaufsleistung in Ihrem Feed nennen.

    So können Sie die Zahlen der letzten Woche in Ihre Anzeige speisen, so dass Kunden die Beliebtheit des Produkts, welches Sie bewerben, erkennen.

    Feed-basierte-Textanzeige-auf-Google-Search-Social-Proof

     

    #3 Dringlichkeit aufbauen

    Vorratszahlen in die Anzeige einzubauen, generiert auch Dringlichkeit, was ebenfalls eine gut bekannte Marketingstrategie zur Erhöhung von Klicks und Sales ist.

    Feed-basierte-Textanzeige-zur-Dringlichkeit-der-Erstellung-von-Google-Suchanfragen

      

    Zurück zum Anfang oder BUCHEN Sie Ihre Feed-Basierte TEXTANZEIGENDEMO.


    Feed-gesteuerte Textanzeigen Pros und Cons

    Von dem Gesagten erahnen Sie vielleicht, was die wichtigsten Pros und Cons der Funktion sind. Fassen wir nochmal zusammen:

     

    Pros:

    #1 Erhöhen Sie Ihren Klickanteil auf der Ergebnisseite von Google Suchen

    Wie oben beschrieben, werden Textanzeigen immer größer und größer, insbesondere nach den neuesten Aktualisierungen mit 3 Überschriften und Responsive Anzeigen. Wenn Sie produktspezifische Textanzeigen mit Google Shopping koppeln, sind Sie der König des SERP und lassen die Konkurrenz hinter sich.

     

    #2 Immer gefunden werden, wenn Nutzer nach bestimmten Produkten suchen und die Keywords erweitern

    Sie möchten, dass alle Ihre Produkte die richtige Anzeigenabdeckung erhalten, die sie verdienen. Obwohl wir alle wissen, dass Google Shopping großartig ist, kann das nicht garantiert werden, da es keine Keywords gibt, auf die man bieten kann. Andererseits ist es nicht möglich, Anzeigen und Keywords manuell für Tausende Produkte zu schreiben. Hier kommen Feed-basierte Textanzeigen ins Spiel.

     

    #3 Systematisch Long Tail, hochwertige Keywords ansprechen

    Produktspezifische Keywords nennen Werbende auch „Long Tail Keywords“. Sie haben in der Regel mehr als zwei Wörter und damit möglicherweise ein geringeres Suchvolumen als generische und breit angelegte Schlüsselwörter. Sie haben jedoch eine viel höhere Kaufabsicht. Das ist, wonach Performance-Vermarkter suchen. Mit Feed-basierten Textanzeigen können Sie all diese Keywords automatisch ansprechen und relevante Anzeigen schalten.

    Cons:

    #1 Long Tail Keywords könnten als „geringes Suchvolumen“ markiert werden

    Wie oben bereits gesagt, können Long Tail Keywords ein geringes Suchvolumen haben. Leider markiert Google Ads die am wenigsten gesuchten Keywords als „geringes Suchvolumen“ und zeigt diese dann nicht an.

    Da müssen Sie aufpassen und immer dafür sorgen, dass Ihre Keywords noch passen. Die neue DataFeedWatch Feed-gesteuerte Textanzeigenfunktion schneidet geschickt zu lange Keywords und macht sie sichtbar.

    #2 Hochwertige Keywords können teurer sein

    Die andere Seite der Münze der Long Tail Keywords ist, dass sie aufgrund ihres hohen Wertes möglicherweise auch teurer sind. Dadurch wird der durchschnittliche KPK höher als bei anderen generischen Keywords.

    Obwohl sie im Allgemeinen besser konvertiert werden und daher eine höhere Konversionsrate als allgemeine Bezeichnungen haben, ist die Rendite der Anzeigen möglicherweise nicht so gut, wie Sie gedacht hätten.

    Deshalb würden wir sagen, dass Feed-basierte Textanzeigen besonders für Händler empfohlen werden, die hochwertige Produkte verkaufen.

    #3 Passen Sie auf das Zeichenlimit bei Textanzeigen auf

    Beachten Sie die Zeichenbegrenzung für Suchtextanzeigen. Seit Oktober 2018 bestehen Textanzeigen aus drei 30-stelligen Überschriften und zwei Beschreibungen mit 90 Zeichen.

    Ihre Produktnamen und Feed-Attribute können länger als 30 Zeichen sein. Dies kann dazu führen, dass die Anzeigen abgelehnt werden. Sie müssen auf dieses Problem achten und sicherstellen, dass Sie den Text auf intelligente Weise zurechtschneiden. Dies ist besonders relevant, da Google Shopping-Anzeigen Titel mit 70 Zeichen zulassen.

    Dies bedeutet, dass Sie nicht immer denselben Titel sowohl für Shopping- als auch für Feed-gesteuerte Textanzeigen verwenden können. Sie benötigen wahrscheinlich zwei separate Feeds oder zwei verschiedene Versionen.

     

    Zurück zum Anfang oder BUCHEN Sie Ihre Feed-Basierte TEXTANZEIGENDEMO.


     

    Wie Sie loslegen können

    Um mit Feed-gesteuerten Textanzeigen zu beginnen, benötigen Sie im Wesentlichen nur einen Produkt-Feed und ein Google Ads-Konto. Basierend auf dem oben Gesagten möchten Sie möglicherweise Ihren Feed speziell für diesen Zweck bearbeiten.

    Mit DataFeedWatch können Sie genau dies tun, indem Sie einen individuellen Datenfeed erstellen.

    DataFeedWatch kann über seine APIs in Google Ads integriert werden und jedes Mal neue Anzeigen erstellen, wenn die Attribute aktualisiert werden. Es werden keine Anzeigenanpassungen verwendet.

    Aus diesem Grund benötigen Sie keine nicht angepassten Anzeigen in den Anzeigengruppen. Sie müssen auch keinen Feed in Google Ads hochladen und keine benutzerdefinierten Anzeigen erstellen.

    Das System erledigt alles automatisch für Sie!

     

    New Call-to-action