Wie du einen Produkttyp zu deinem Google Shopping-Feed hinzufügst

    Produkttyp-zu-deinem-Google-Shopping-Feed

    Mit DataFeedWatch kannst du alles in deinem Produktfeed verändern. Kunden fragen uns ständig, wie sie ihren Datenfeed verbessern können. Der heutige Kundenfall: Das fehlende Attribut: Produkttyp.

    Larry hat uns panisch angerufen. Er ist ein Suchmaschinen-Vermarkter mit einer erfolgreichen Agentur. Er hat gerade festgestellt, dass 'Produkttyp' im Google Shopping-Feed seines Kunden fehlt. Aber der Produkttyp sollte das Hauptattribut in einer Bietstrategie sein! Obwohl der Rest des Google Shopping-Feeds in Ordnung war, konnte er keine richtigen Produktziele in AdWords setzen.

    Er hatte 3 Monate gebraucht, um den Datenfeed von seinem Kunden zu erhalten. Der Entwickler des Webshops hatte viel zu tun und ein Skript zu schreiben, das einen täglichen Feed für 5.000 Produkte liefert, stand nie ganz oben auf seiner Liste. Larry gefiel die Idee nicht besonders, auf den Kunden und 2 weitere Monate zu warten, bis er es richtig machen würde!

    Wir haben schnell seinen Datenfeed durchsucht und festgestellt, dass der Produkttyp (er hatte 22 verschiedene Typen) in 98% der Fälle in der Beschreibung erwähnt wurde. Das war die Rettung für Larry: in unserer Datenfeed-Software brauchte er 10 Minuten, um 22 Regeln zu erstellen, um den Produkttyp anhand der Beschreibung festzulegen.

    Add-Produkt-Typ-Beschreibung-from-datafeedwatch

    Du fragst dich, was mit den 2% passiert ist? Larry erkannte, dass die Beschreibung von Anfang an nicht richtig war. Der Produkttyp sollte auch für diese 25 Produkte dabei sein: überzeugender und ein gutes Keyword zum Hinzufügen. Er fügte hinzu, dass im Shop-Backend das Problem zu 100% gelöst wurde.

     

    New Call-to-action