[Fallbeispiel] ROAS um 180% mit feedbasierten Textanzeigen steigern

    stencil.blog-post-feature (13)

     

    Da auf dem SERP immer mehr Anzeigen geschaltet werden, ist es für Werbetreibende von größter Bedeutung, sowohl in den Ergebnissen bei Shopping als auch in denen bei der normalen Suche präsent zu sein. Dies erhöht die Sichtbarkeit und Bekanntheit der Marke sowie die Wahrscheinlichkeit, Klicks zu erhalten, Traffic zu generieren und letztendlich Verkaufszahlen zu erhöhen.

    Das Problem ist, dass das Erstellen und Aktualisieren von Textanzeigenkampagnen in Google viel Zeit kostet.

    Mit DataFeedWatch-Textanzeigen können Sie jedoch den gesamten Prozess automatisieren. Feedbasierte Textanzeigen ersparen Ihnen nicht nur viel mühsame Arbeit, sondern verbessern auch Ihre Kampagnenergebnisse. Feedbasierte Textanzeigen und Keywords sind damit immer auf dem neuesten Stand und für jedes Produkt spezifisch.

    Heute schauen wir uns die Ergebnisse eines Online-Computerhardwarehändlers genauer an, dessen Bestand sich ständig ändert. Der Onlinehändler hat seinen Sitz in Dänemark, hat aber in den letzten zwei Jahren die Marketingstrategie erweitert und von drei auf zehn Länder expandiert.

     

    #1 - ROAS bei Suchkampagnen um 181,24% gesteigert, nachdem feedbasierte Textanzeigenkampagnen erstellt wurden

     

    Das Problem:

    Die ROAS steigern und das Budget auf die vorrätigen Produkten bei einem sich täglich ändernden Lagerbestand fokussieren.


    Die Lösung:

    Mit den maßgeschneiderten Filtern zur Verfügbarkeit bei DataFeedWatch Textanzeigen nur für Produkte werben, die tatsächlich auf Lager sind


    Schnelles Beispiel:

    Im Tag Zuweisung und Filter haben wir das Verfügbarkeitsattribut aus dem Produktfeed aufgenommen, um uns mitzuteilen, ob die Produkte auf Lager sind, und dann den Filter so eingestellt, dass nur Produkte auf Lager im Feed sind.


    pasted image


    Das Ergebnis

    Unsere ROAS ist um 181,24% gestiegen im Vergleich zu den manuell aktualisierten Kampagnen und zwar mit direkter Auswirkung auf die ROAS.

    pasted image 0-1



    #2 - Konversionsrate um 109,43% bei Suchkampagnen gestiegen

    Das Problem: Die Konversionsrate für Suchkampagnen steigern.

     

    Die Lösung:

    Neben der Filteroption in Teil 1 wollten wir besser auf die Erwartungen der Verbraucher eingehen, die nach den Produkten suchen.

     

    Wir haben das mit drei Dingen getan:

    1. Den Preis in den Überschriften der Anzeigenmotive genutzt. Wir wollten ein Google Shopping-Erlebnis in den Textanzeigen erstellen - nur ohne Bilder. Der Verbraucher kennt den Preis des Produkts, noch bevor er auf die Webseite klickt und diese besucht.
    2. Den Verbrauchern direkt gesagt, dass die Produkte gerade auf Lager sind. Da wir die Kampagnen so filtern, dass nur Lagerprodukte verfügbar sind, können wir in den Anzeigen mit Sicherheit darauf hinweisen, dass das Produkt gerade verfügbar ist. Auf diese Weise können wir verhindern, dass Verbraucher schlechte Erfahrungen machen, indem sie die Webseite besuchen und nach einem Produkt suchen, das sie dort ohnehin nicht kaufen können.
    3. Eindeutige Anzeigen für jedes einzelne Produkt erstellt, indem wir die Tags für das jeweilige Produkt verwenden, die sich auch auf die Keywords für das Produkt beziehen. Dies hilft uns, eine bessere Übereinstimmung zu erzielen.

     

    Indem wir den Tag für den Produktpreis nutzen, können wir dynamisch den Preis in die Anzeigen einfügen, ebenso wie die Nachricht, dass das Produkt verfügbar ist.


    Kurze Beispiele:


    Anzeigen:

    Für das einzelne Produkt können wir die Werte aus dem Feed dynamisch einfügen.

    In diesem Beispiel für die Überschriften fügen wir dynamisch den Hersteller (Marke), den Produktnamen und den Produktpreis für das Produkt ein.

    Darüber hinaus haben wir den Text "vorrätig" als Nachricht an den Verbraucher hinzugefügt.

    pasted image 0 (1)-1



    In diesem Fall haben wir aufgrund des Herstellers / der Marke alternative Anzeigen erstellt, die sicherstellen, dass wir Anzeigen schalten, die nicht aufgrund einer Markenverletzung abgelehnt werden.


    pasted image 0 (2)-1



    Keywords

    Das Keyword für dieses Produkt wird vom Hersteller und dem Produktnamen / ID-Tag erstellt.

    Hier ist ein Beispiel für die weitgehend modifizierte Match-Version, die automatisch erstellt wurde.

    pasted image 0 (3)-1



    Das Ergebnis

    Nach der Implementierung dieser Kampagnen ist die Konversionsrate von Suchkampagnen im Vergleich zu früheren Kampagnen und Anzeigenmotiven um 109,43% gestiegen.

    Die Konversionsrate für unsere Suchkampagnen sah so aus:

    pasted image 0 (4)-1



    #3 - Verbesserte Qualitätsrate um mehr als 10%

    Durch die Erstellung von benutzerdefinierten Motiven für jedes Produkt und die Verwendung von Keywords, die auch vom Hersteller und Produktnamen stammen, wurde eine Erhöhung des Qualitätsfaktors für die Keywords für die Suchkampagnen festgestellt.

    image-3-1

     

    Der durchschnittliche Qualitätsfaktor für die Keywords lag unter 6,8. Derzeit erreichen wir einen Durchschnitt von 7,4. Bei einem Konto mit über 75.000 Keywords ist dies eine bemerkenswerte Steigerung.


     

    #4 - Zeitsparende Einrichtung und automatische Aktualisierungen - Eine Win-Win-Situation

    Wenn man berücksichtigt, wie viele Aktualisierungen jetzt automatisch vom DFW-Tool für Textanzeigen vorgenommen werden, würde dies viele Stunden dauern, um die Kampagnen manuell nach Verfügbarkeit und Preisänderungen zu aktualisieren. Dies ist jedoch nicht der einzige Vorteil.

    Unsere Einstellung erstellt jetzt automatisch Kampagnen / Anzeigengruppen für neue Produkte, die vom Kunden erstellt wurden. Daher müssen wir nicht vom Kunden aktualisiert werden oder neue Produkte manuell im Produkt-Feed suchen. Außerdem werden Produkte, die aus dem Produktkatalog des Kunden entfernt wurden, automatisch angehalten, wodurch verhindert wird, dass der Verbraucher einen unnötigen 404-Fehler oder eine unnötige Weiterleitung erleidet.

     

    Dies alles erledigt jetzt dieses Tool. Daher werden die Suchkampagnen jetzt häufiger aktualisiert als zuvor, und wir können uns mehr auf andere Teile der Online-Strategie konzentrieren, um Wachstum und Strategien für unseren Kunden zu entwickeln.

    River Online ist eine Online-Marketing-Agentur mit Sitz in Dänemark und Deutschland, die auf Google-Anzeigen, Suchmaschinenoptimierung und Facebook-Anzeigen spezialisiert ist.

    Sie haben eine klare Vision von der Schaffung innovativer Marketinglösungen und der Entwicklung von Systemen in Zusammenarbeit mit Technologieanbietern.

     

    New Call-to-action