Wie man ausdrucksstarke Google-Shopping-Produkttitel schreibt

    product-title-optimization

     

    Der Titel hilft bei der Erkennung des Produkts, das Sie verkaufen. Es ist also einer der bedeutendsten Teile Ihrer Anzeige. Ein spezifischer und präziser Titel entspricht einer höheren Chance, den Käufern einen Anreiz zu geben, um auf Ihr Produkt zu klicken.

     

    Über die Produkttitel ermittelt Google, ob Ihr Eintrag für eine bestimmte Suchanfrage relevant ist. Das Titel-Attribut ist nicht nur für den Matching-Algorithmus von Google entscheidend, sondern neben dem Bild auch der auffälligste Teil Ihrer Anzeige. 

     

    Die Änderung von Produkttiteln mit Informationen, die den gesuchten Begriffen von Kunden möglichst entsprechen, trägt dazu bei, dass Ihre Produkte in den geeignetsten Suchanfragen angezeigt werden.

     

    Schauen Sie sich die Optimierungstipps für Google-Shopping-Produkttitel an und verpassen Sie nie wieder eine potenzielle Verkaufschance.

     



    Inhaltsverzeichnis

     

    Denken Sie wie Ihre Kunden

    Warum Produkttitel so wichtig sind

    Auswirkungen von Produkttiteln auf Ihre Shopping-Kampagnen

    Anforderungen von Google für Produkttitel

    Die Rolle der Keywords in den Produkttiteln

    Bewährte Praxisbeispiele für Produkttitel pro Bereich

    Wie sieht ein optimierter Produkttitel aus?

    Strukturelle vs. wichtige Informationen

    Effiziente Werbung für Produktvariationen

    Wie man alle wichtigen Attribute im Titel unterbringt

    Wie man den Google-Shopping-Produkttitel optimiert

    Fazit


    Denken Sie wie Ihre Kunden

     

    Der Titel ist das, was Google direkt unter das Bild setzt. Er ist eines der 4 Attribute, die die Kunden auf der Ergebnisseite von Google sehen. Auch wenn das Bild viel aussagt, muss der Titel überzeugend sein.

     

    Titel sollten die relevantesten Produktmerkmale hervorheben, damit die Käufer sie leicht überfliegen und feststellen können, ob es sich lohnt, auf das Produkt zu klicken.

    Wenn Sie ein Online-Händler sind, ist es für Sie unerlässlich, das Verhalten Ihrer Kunden zu kennen. In diesem Prozess ist das Erkennen der wichtigsten Faktoren, die die Kunden zum Kauf bewegen, entscheidend.

     

    Keine Einheitsgröße, die für alle passt. Insbesondere wenn es um die Optimierung von Produkttiteln geht. Jede Branche und jeder Kunde ist anders.  Hören Sie zu und analysieren Sie Ihre Zielgruppe sorgfältig, denn der Schlüssel zum Erfolg ist es, die Absicht Ihrer Suchenden zu verstehen.

     

     

    Zurück zum Seitenanfang oder Herunterladen des vollständigen Ratgebers zur Datenfeed-Optimierung

     


    Warum Produkttitel wichtig sind

     

    Auswirkungen von Produkttiteln auf Ihre Shopping-Kampagnen

     

    Der Produkttitel ist eines dieser Attribute, die, wenn sie optimal genutzt werden, einen unmittelbaren Einfluss auf die Wirkung Ihrer Anzeigen haben. Es wurden Dutzende von Fallstudien zu diesem Thema durchgeführt, aber viele Online-Händler weisen die Bedeutung dieses Attributs immer noch zurück.

    Sehen wir uns einmal einige dieser Studien an:

    Vor ein paar Jahren brachte Search Engine Land eine Fallstudie heraus, aus der hervorging, wichtig die Optimierung Ihres Titels ist. Es gab 3 Produktgruppen - eine Kontrollgruppe mit Originaltiteln und 2 Gruppen mit angereicherten Titeln, die Kategorieinformationen, zusätzliche Attribute und schließlich Suchbegriffe enthielten.

    Ergebnis?

    Bei den Produkttiteln mit mehr Keywords fiel die Klickrate um 18 Prozent höher aus, während die Klickraten-Erhöhung bei exakter Übereinstimmung der Suchanfrage mit dem Begriff, der zum Titel hinzugefügt worden war, 88 Prozent betrug!

     

    Google-Produkte-Titel-Optimierungs-Statistiken

     

    Quelle: searchengineland.com

     

    Ein weiteres gutes Beispiel wäre das von Zoobgear, dem es gelang, die Produkttitel von Google Shopping so zu optimieren, dass sie eine Steigerung der Klicks um 250% verzeichneten. 

    Ein großer Teil ihrer Strategie war eine Keyword-Recherche, mit der sie genau herausfinden konnten, wie ihre potenziellen Kunden nach Sportgeräten suchen und welche Informationen am wichtigsten sind.

     

    Die Titeloptimierung ist ein entscheidender Teil zur Durchführung Ihrer Google-Shopping-Kampagnen - durch die Erhöhung der Eindrücke und die Steigerung der Einnahmen. Durch die Angabe geeigneter Details in Ihrem Titel eignen sie sich gut für Recherchen mit hoher Kaufabsicht. Dadurch wird eine bessere Übereinstimmung zwischen der Suchanfrage und der geschalteten Anzeige gewährleistet - was letztendlich zu einer höheren Umwandlung führt. 

     

     

    Zurück zum Seitenanfang oder Herunterladen des vollständigen Ratgebers zur Datenfeed-Optimierung

     


    Anforderungen von Google für Produkttitel

     

    Google hat strenge Anforderungen für Produkttitel. Werfen wir einen Blick auf einige der wichtigsten davon:

     

     

    Beachten Sie die Längenbegrenzungen:

     

    Ihr Titel könnte gekürzt werden. Deshalb müssen Sie darauf achten, dass Ihre Titel die zulässige Zeichenlänge nicht überschreiten: 150 Zeichen, aber in den meisten Fällen werden nur 70 Zeichen angezeigt.

    Das bedeutet, dass Google so viel von Ihrem Produkttitel anzeigt, wie möglich, aber er wird oft gekürzt. Stellen Sie also sicher, dass Sie die überzeugendsten Informationen an den Anfang der Titel setzen.

    Großschreibung vermeiden

     

    Großgeschriebener Text ist bei Spam und nicht vertrauenswürdigen Anzeigen üblich. Verwenden Sie die Großschreibung nur dann, wenn sie benötigt wird. Einschließlich Abkürzungen, Telefonnummern oder Länder.


    Keinen Werbetext aufnehmen

     

    Fügen Sie keine Informationen wie Preis, Verkaufspreis, Verkaufsdaten, Versand, Lieferdatum, andere zeitbezogene Informationen oder den Namen Ihres Unternehmens hinzu. Diese Informationen sind für andere Attribute reserviert.

    Vermeiden Sie Wörter aus Fremdsprachen

    Wenn sie nicht von allen gut verstanden werden, können Wörter aus fremden Sprachen Käufer verwirren und sich negativ auf den Effekt Ihrer Anzeigen auswirken.

    Unterscheiden Sie zwischen Varianten

     

    Seien Sie spezifisch und fügen Sie die unterscheidenden Details jeder Variante hinzu. Gibt es Ihr Produkt in verschiedenen Farben oder Größen? Nehmen Sie diese Attribute in den Titel auf (und denken Sie daran, die Bilder Ihrer Varianten zu verwenden!)


     

    Zurück zum Seitenanfang oder Herunterladen des vollständigen Ratgebers zur Datenfeed-Optimierung

     


    Die Rolle der Keywords in den Produkttiteln

     

    Google verwendet die Attribute Ihrer Titel als Näherungswert für Keywords. Daher ist die Optimierung von diesen und von anderen Feed-Daten entscheidend für die Leistungsverbesserung der Kampagne. Shopping-Algorithmen haben Gemeinsamkeiten mit SEO, daher ist es für den Optimierungsprozess entscheidend, die wichtigsten Wörter in den Produkttitel zu setzen.

    Wenn Sie Ihre Branche gut kennen und den Weg der Kunden analysiert haben, wissen Sie, wie diese nach Ihren Produkten suchen. 

     

    Werden sie nach Markennamen suchen? Dann verwenden Sie zuerst Ihre Marke. Wenn Ihre Marke jedoch weitgehend unbekannt ist oder Sie markenlose Artikel verkaufen, sollten Sie zunächst beschreibende Wörter verwenden.

    Werden sie nach Kategorie oder vielleicht nach der Produktkennziffer des Produkts suchen (wie im Fall von elektronischen Geräten)? Ihr Wissen wird Ihnen helfen, die Absicht Ihrer Kunden zu verstehen und geeignete Keywords zu finden, um den Titel zu verbessern.

     

    • Berichte und Statistiken sind vertrauenswürdig, wenn es darum geht, die richtigen Keywords für Ihre Titel zu finden. Vergessen Sie nicht, Ihren Suchanfragenbericht zu betrachten, beginnend mit Anfragen, die sich gut umsetzen lassen und solchen, die es nicht sind.

    • Verwenden Sie Keywords mit positivem Einfluss auf den Zustand Ihres Produkt-Feeds. Richtig optimierte Titel können die Eindrücke und Klicks Ihrer Kampagne rasch steigern. 

    • Beachten Sie die Reihenfolge der Keywords. Die Reihenfolge ist wichtig, da Google auf die Keywords, die am Anfang des Titels stehen, mehr Wert legt. Vergessen Sie bei der Auswahl der Keywords und ihrer Reihenfolge nicht das Testen. Probieren Sie mehrere Titelformulierungen und Keywords aus. Das ist der beste Weg, um Ihre Taktik ganz auf Ihre Leistung zuzuschneiden. 

     

     

    Zurück zum Seitenanfang oder Herunterladen des vollständigen Ratgebers zur Datenfeed-Optimierung

     


    Bewährte Praxisbeispiele für Produkttitel pro Bereich

     

    Empfohlene Titelstruktur pro Bereich

     

    Die relevanten Schlüsselattribute und ihre Reihenfolge im Titel unterscheiden sich je nach Produkttyp und Branche. Modellnummern sind zum Beispiel ein wichtiges Attribut für Elektronikartikel, aber keines, das bei Kleidung hervorgehoben werden sollte.

     

    Glücklicherweise haben wir auf der Grundlage der bewährten Einkaufspraktiken von Google einen kleinen Einblick in die Strukturierung Ihres Produkttitels in Abhängigkeit von den Bereichen vorbereitet.

     

    google-shopping-title-structure-vertical

     

     

    Zurück zum Seitenanfang oder Herunterladen des vollständigen Ratgebers zur Datenfeed-Optimierung

     


    Wie sieht ein optimierter Produkttitel aus?

     

    Strukturelle vs. wichtige Informationen

     

    Die Struktur des Titels ist ebenso wichtig wie die darin enthaltenen Informationen. Das sind zwei getrennte Komponenten, die sich nicht ausschließen, sondern sich gegenseitig ergänzen.

    Um herauszufinden, welche Attribute hinzugefügt werden sollten, müssen Sie zunächst verstehen, wie der Algorithmus von Google Produkte auswählt, die dem Suchenden angezeigt werden sollen. 

     

    Hauptsächlich werden die Wörter am Anfang des Produkttitels als die wichtigsten betrachtet, um die relevanten Anzeigen für die Suchanfrage auszuwählen. Die Reihenfolge ist also auch wichtig.

     

    Natürlich gibt es einige generelle empfohlene Titelstrukturen, die als Vorlagen verwendet werden können und die für eine breite Palette von Produkttypen anwendbar sein sollten:

    • Marke + Produkttyp + Farbe + Material
    • Marke + Größe (Länge, Breite, Höhe) + Produkttyp + Farbe
    • Material + Produkttyp + Farbe + Marke
    • Stil + Farbe + Produkttyp + Marke
    • Produkttyp + Größe + Farbe + Eigenschaft + Marke

     

    Effiziente Werbung für Produktvariationen

     

    Wenn Sie ein Produkt in mehreren Varianten verkaufen, muss jede Farbe, Größe, jedes Material und jedes Muster als einzigartiger Artikel mit einem eindeutigen Titel eingereicht werden.  

    Hier müssen Sie sich entscheiden, ob Sie für ein „Mutter“-Produkt oder auch seine Varianten bewerben wollen. Achten Sie auf dieses Detail, da es leicht zu übersehen ist.

     

    Wie man alle wichtigen Attribute in Titel aufnimmt

     

    Wenn Sie die umfassende Analyse Ihrer Berichte, Vertikalen und Produkttypen durchgeführt haben, haben Sie jetzt einfach die relevantesten Attribute in Ihrem Titel kombiniert. Bei DataFeedWatch kann das dank regelbasiertem Mapping einfach durchgeführt werden. 

     

    Um jedes relevante Attribut in Ihren Titel zu setzen, können Sie diese einfach kombinieren:

     

     

    google-product-title-combining-attributes

     

    Zurück zum Seitenanfang oder Herunterladen des vollständigen Ratgebers zur Datenfeed-Optimierung

     


    Wie Sie den Google-Shopping-Produkttitel optimieren können

     

    1. Befolgen Sie die Anforderungen von Google für Produkttitel

     

    Google hat sehr strenge Regeln für die Verwendung von Großbuchstaben und Ausrufezeichen. Wenn Sie Ihrem Titel zu viele Großbuchstaben und Ausrufezeichen hinzufügen, wird die Suchmaschine Ihre Produkte nicht genehmigen.

    Befolgen Sie genau die Spezifikationen von Google Shopping, um Ihre Verkaufschancen zu erhöhen. Sehen Sie sich hier die wichtigsten Titelanforderungenan.

     

    2. Verwenden Sie die Leistungsdaten Ihrer Suchanfrage als Grundlage für Ihre Änderungen.

     

    Verwenden Sie einen Bericht über Suchbegriffe in Google Ads, um zu sehen, welche Suchanfragen am besten funktionieren und wie Ihre Umwandlungen zustande gekommen sind. 

    Die Suchmaschine (organische Ergebnisse) und Google Trends können weitere Quellen für Erkenntnisse sein.

     

    3. Fügen Sie Keywords zu Ihren Produkttiteln hinzu

     

    Google verarbeitet Ihren Feed und wählt aus, für welche Anfragen oder Keywords Ihre Shopping-Anzeigen am relevantesten sind.  Optimieren Sie die Titel Ihrer Produkte, indem Sie die wichtigsten Wörter bei jedem Produkt an den Anfang stellen. 

     

    4. Setzen Sie wichtige Informationen ganz vorne

     

    Google zeigt so viel von Ihrem Produkttitel an, wie möglich, aber er wird oft gekürzt. Stellen Sie sicher, dass Sie die überzeugendsten Informationen an den Anfang Ihrer Produkttitel stellen.

     

    5. Nehmen Sie Merkmale wie Farbe, Größe, Material und Besonderheiten auf

     

    Denken Sie daran, dass Käufer diese Wörter häufig verwenden, um ihre Suche zu verfeinern.  Es lohnt sich, so spezifisch und detailliert wie möglich zu sein. Dank dieses Ansatzes können Sie Ihre Chancen erhöhen, bei Suchanfragen mit hoher Kaufabsicht zu erscheinen und damit auch Ihre Chancen auf eine höhere Umwandlung. 

     

    6. Folgen Sie den bewährten Praxisbeispielen für Ihren Bereich

     

    Je nachdem, was Sie verkaufen, müssen Sie Ihre Attribut-Taktik anpassen.  Versuchen Sie sich vorzustellen, wie Ihr Kunde suchen würde, und entscheiden Sie dann, welche Art von Eigenschaften relevant genug sind, um hinzugefügt zu werden.  Sehen Sie sich hier die empfohlene Titelstruktur pro Bereich an.

     

    7. Fügen Sie Kategorie und Marke zum Produkttitel hinzu

     

    Markentreue ist einer der wichtigsten Aspekte, warum Menschen etwas kaufen. Viele Käufer suchen nach bestimmten Markenprodukten oder Kategorien. Wenn Ihre Marke bei Ihrem Publikum bereits recht bekannt ist, sollten Sie sie unbedingt in Ihre Anzeigen aufnehmen.

     

    8. Führen Sie laufende Tests und Verbesserungen durch

     

    Ein gut optimierter Produkttitel kann Ihre Klickrate verdoppeln oder sogar verdreifachen sowie Ihre Umwandlung und Ihren ROI verbessern. Aber es gibt den einzigen richtigen Weg für Produkttitel.  Denken Sie daran, dass verschiedene Arten von Konsumenten unterschiedlich suchen und sich alle auf einer unterschiedlichen Stufe des Kaufweges befinden.  Ändern Sie Ihre Titel entsprechend den Statistiken und ihrer Wirkung. Und - hören Sie niemals auf zu testen!

     

     

    Zurück zum Seitenanfang oder Herunterladen des vollständigen Ratgebers zur Datenfeed-Optimierung

     


    Fazit

     

    Ohne einen optimierten Produkttitel verschwenden Sie möglicherweise wertvolle Werbeausgaben und verpassen unzählige Gelegenheiten, Kunden zu überzeugen. Es lohnt sich auf jeden Fall, den Extraaufwand zu unternehmen und Ihre Produkttitel vollständig zu optimieren. Wenn Sie Tausende von Produkten in Ihrem Feed haben, mag das wie eine unmögliche Aufgabe erscheinen... aber wer sagt, dass Sie alle Titel gleichzeitig optimieren müssen?

    Beginnen Sie mit Ihren 10 meistverkauften Produkten oder 10% der meistverkauften Produkte und Sie werden wahrscheinlich schnell die positiven Auswirkungen Ihrer Optimierungen erkennen.

     

    Wenn Sie Mühe in die Optimierung der Googel-Shopping-Produkttitel stecken, sind Sie der Konkurrenz bereits einen Schritt voraus. 

     

    Zurück zum Seitenanfang


    New Call-to-action